18. Workshop mit Mitgliederversammlung 20./21. November 2020 in Berching

Dr. Karl Haushofer

Protrusionsschienen zur Therapie von Schlafapnoe und Schnarchen

Dr. Haushofer ist mit seiner Praxis für zahnärztliche Schlafmedizin in München spezialisiert auf die Behandlung von Schlaf mit Schnarchgeräuschen und Schlaf mit Atmungsaussetzern – die Schlafapnoe.

Bei der Schlafapnoe kommt es zu Atmungsaussetzern von länger als 10 Sekunden. Daraus folgt eine mangelnde Sauerstoffversorgung im gesamten Blutkreislauf, die ständig wiederkehrende Weckreaktionen ausgelöst, sodass ein erholsamer Tiefschlaf nicht mehr möglich ist. Die Schlafapnoe kann Auswirkungen auf Sekundenschlaf, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko, Depression und Lustlosigkeit haben. Sowohl das ruhestörende Schnarchen und eine leicht bis mittelgradige Schlafapnoe können mit Protrusionsschienen erfolgreich behandelt werden.

Durch diese Zahnschienen bleibt der Atemweg im Rachen geöffnet, die Muskeln im Rachen werden stabilisiert und die Lunge wird wieder mit genügend Luft versorgt. So kommt es wieder zur ausreichenden Sauerstoffsättigung des Bluts. In der aktuellen S3­Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin werden Unterkiefer-Protusionsschienen bei Patienten mit leicht- bis mittelgradiger obstruktiver Schlafapnoe empfohlen.